Von Erschöpfung, Selbsthass und Wut #CoronaElternRechnenAb

Im Winter 2018/2019 hatte ich einen schweren Infekt, der mich extrem schwächte und der in eine Operation mündete. Aus diesem Grund hatte ich Angst vor dem Winter 2019/2020. Nochmals so ein zwei Monate lang anhaltender Infekt, der einfach nicht weg gehen will, war für mich eine Horrorvorstellung. Die Angst vor einem weiteren schweren Infekt war … Von Erschöpfung, Selbsthass und Wut #CoronaElternRechnenAb weiterlesen

4 Wochen Homeschooling, Homekitaing und Homeoffice – Ein #careotischer Rückblick mit Schuss zur Doppelbelastung

Es war Karsamstag, die Sonne schien, das Fenster war offen, frische Frühlingsluft kam herein, während ich um 12.45 Uhr noch im Bett saß und anfing, die letzten 4 Wochen mit Homeschooling, Homekitaing und Homeoffice zusammenzufassen in einem Blogbeitrag. Erst einmal bin ich erleichtert, denn ich habe nun eine Woche keine Erwerbsarbeit zu erledigen. Das hatte … 4 Wochen Homeschooling, Homekitaing und Homeoffice – Ein #careotischer Rückblick mit Schuss zur Doppelbelastung weiterlesen

Die Wahl zwischen Pest und Cholera in Zeiten der Corona-Krise

Nachdem mein letztes befristetes Arbeitsverhältnis in der Erwachsenenbildung ausgelaufen war im September 2017, bin ich selbstständig als virtuelle Assistentin. In der Zwischenzeit habe ich aufstockendes Hartz-IV bezogen und später dann Wohngeld, denn als Selbständige hatte ich nicht von Anfang an genügend Aufträge. Mittlerweile benötigen wir seit November 2019  keine Sozialleistungen mehr und das sollte mich … Die Wahl zwischen Pest und Cholera in Zeiten der Corona-Krise weiterlesen

Warum eine Bundestagspetition zum Thema Care-Arbeit starten?

Im letzten Frühjahr hat mich eine sehr engagierte, erfahrene Unterstützerin gefragt, warum ich keine Bundestagspetition zum Thema private Care-Arbeit einreiche, denn dann müsste sich der Bundestag mit dem Thema beschäftigen. Im ersten Moment sah ich keinen Sinn darin, eine weitere Petition zu starten. Unterschriften hatte ich ja schon gesammelt. Ich musste mich also erst einmal … Warum eine Bundestagspetition zum Thema Care-Arbeit starten? weiterlesen

Die Frage was übrig bleibt. Von mir? Und der Himmel auf Erden.

Irgendwann im Frühsommer bin ich mit einer älteren Dame ins Gespräch gekommen. Wir sehen uns täglich, wenn ich den Kleinen zu Fuß in die Kita bringe. Als meine Gesprächspartnerin hörte, was es alles für Anforderungen an mich in meinem Leben als erwerbstätige, alleinerziehende Mutter gibt, sagte sie empört: „Da bleibt ja nichts von ihnen übrig!“ … Die Frage was übrig bleibt. Von mir? Und der Himmel auf Erden. weiterlesen

Zeit: Wenn das Selbstverständliche zum Luxus wird

Ich hatte in der letzten Woche eine schlimme eitrige Mandelentzündung. Als ich auf dem Sofa lag, zwischen Erwerbsarbeit und Fürsorgearbeit auf der einen Seite und dem Versuch Auszuruhen um gesund zu werden,  auf der anderen Seite, musste ich daran denken, dass ich einmal als Kind so eine schlimme Mandelentzündung hatte. Ich war damals 6 Wochen … Zeit: Wenn das Selbstverständliche zum Luxus wird weiterlesen

Können wir es uns leisten, uns nicht zu kümmern?

Die Erziehung von Kindern und die Pflege von Angehörigen ist Arbeit. Ich werde sicher niemals müde werden das immer wieder zu betonen. Ganz bewusst spreche ich daher im Alltag und auch in meinen Texten im Blog oder in den sozialen Medien von Erwerbsarbeit und Fürsorgearbeit (private Care-Arbeit, Sorgearbeit). Es wäre wichtig, dass wir das alle  … Können wir es uns leisten, uns nicht zu kümmern? weiterlesen

Versteckte Armut, Zweckoptimismus und die Frage: „Sparst Du schon?“

Vor 3 Wochen hat mich der Große (11) gefragt, ob ich schon spare. Es ging in dem Gespräch um unsere kaputte Geschirrspülmaschine. Ich spüle seit über einem Jahr wieder mit der Hand, weil die Reparatur für die 11 Jahre alte Spülmaschine zu teuer kommen würde und wir uns ein neues Gerät nicht leisten können. Solche … Versteckte Armut, Zweckoptimismus und die Frage: „Sparst Du schon?“ weiterlesen