Wohnungsnot: Wo hört die Menschenwürde auf?

Ich sorge für drei Menschen. Zwei davon sind meine leiblichen Kinder, drei und zehn Jahre alt. Der dritte im Bunde ist männlich, 60 Jahre alt und ich bin seit 4 Jahren seine gerichtlich bestellte, ehrenamtliche Betreuerin, was der Elternschaft nicht unähnlich ist, wenn gleich es nicht dasselbe ist. Ich arbeite als Betreuerin ehrenamtlich im Gegensatz … Wohnungsnot: Wo hört die Menschenwürde auf? weiterlesen

Advertisements

Fürsorgearbeit: Meine Ode an das Kochen

Meine Oma hat immer frisch gekocht. Das lag einerseits daran, dass das früher eben so war. Andererseits hatte ich schon als Kind eine schwere Neurodermitis und war daher gesundheitlich darauf angewiesen, dass es nur Lebensmittel gab, die meine Hautbeschwerden nicht verschlimmerten (z. B. Zitrusfrüchte, Essig, Konservierungs- und Farbstoffe usw.). Der sicherlich unbestrittene Vorteil von selbst … Fürsorgearbeit: Meine Ode an das Kochen weiterlesen